Glatz AG

Der Rollensockel in der Leichtgewichtsklasse

Mutieren die eleganten Rollensockel mit jeweils 90 und 150 Kilogramm zum Verkaufsschlager, stapelt der Sonnenschirmprofi Glatz im Befestigungssortiment mit 55 Kilogramm nun eine Gewichtsklasse tiefer. Mit dem neuen Rollensockel in der Leichtgewichtsklasse lassen sich spielend leicht kleinere Schirme wie die Bestseller Alu-Smart und Alu-Twist von einem Platz zum anderen verschieben. Ebenso wie bei den Rollensockel in der Mittel- und Schwergewichtsklasse, ist im leichtgewichtigen Design-Rollensockel ein „Brake and Release System“ integriert. Dabei lässt sich die Arretierbremse mit einem sanften Fusskick einfach lösen oder feststellen. Modern und zeitlos im Design überzeugt der neue Rollensockel nicht nur durch seinen flexiblen Einsatz und Bedienbarkeit, sondern vor allem durch seine hochwertige Materialbeschaffenheit. Statt Pressbeton wird bei allen Rollensockel Wetcast-Beton verwendet, der sich dank seiner honigzähen Fliessfähigkeit nicht nur in jede beliebige Form giessen lässt. Vielmehr können damit Strukturen als auch glatte Oberflächen mit einer nahezu porenfreien Oberflächendichte nachgebildet werden. Letzteres macht wiederum die drei Rollensockel sehr pflegeleicht. Einmal mehr wird mit dem Rollensockel in der Leichtgewichtklasse deutlich: Je flexibler die Befestigung für einen Sonnenschirm ist, umso schneller lässt sich der Schattenplatz wechseln.  Der Schweizer Sonnenschirmhersteller Glatz hat für jedes Modell und jeden Ort eine sichere Schirmbefestigung parat.